Mutterschutz - Formulare

zum Login        

Mutterschutz - Formulare

Arbeit und Arbeitsplatz dürfen die Gesundheit der werdenden Mutter und des Kindes nicht gefährden. Die Arbeitsumgebung muss deshalb entsprechend eingerichtet und gestaltet werden. Der Arbeitgeber ist verpflichtet, rechtzeitig für alle Tätigkeiten die Risiken für die Sicherheit und Gesundheit und die Auswirkungen auf Schwangerschaft oder Stillzeit selbst oder durch beauftragte zuverlässige und fachkundige Personen zu beurteilen. Er muss die notwendigen Schutzmaßnahmen festlegen und die werdende Mutter vom Ergebnis der Beurteilung und von den notwendigen Schutzmaßnahmen unterrichten. Außerdem muss der Arbeitgeber gesetzliche Beschäftigungsverbote beachten.

Die Fachgruppe Mutterschutz der Regierungspräsidien in Baden-Württemberg bietet hierzu folgende Formulare an.


Musterantrag "Ausnahmegenehmigung für Nachtarbeit zwischen 20 und 22 Uhr"
Muster "Bereitschaftserklärung der Frau zur Nacht-/Sonn-/Feiertagsarbeit"
Muster "Ärztliches Zeugnis über die gesundheitliche Unbedenklichkeit von Nachtarbeit"

Mitteilung über die Beschäftigung einer werdenden Mutter gem. § 27 Abs. 1 und Auskünfte gem. § 27 Abs. 2 Mutterschutzgesetz (doc) oder
Mitteilungsformular für die Beschäftigung werdender Mütter gem. §  27 Abs. 1 und Auskünfte gem § 27 Abs. 2 Mutterschutzgesetz (pdf)
Mustervorlage zur Gefährdungsbeurteilung
Mustervorlage einer Anlage zur Gefährdungsbeurteilung beim beruflichen Umgang mit Kindern und Jugendlichen
Beurteilung der Immunitätslage werdender Mütter beim beruflichen Umgang mit Kindern und Jugendlichen

Ärztliches Attest / ärztliches Beschäftigungsverbot / zur Vorlage beim Arbeitgeber
Ärztliches Attest / VORLÄUFIGES ärztliches Beschäftigungsverbot / zur Vorlage beim Arbeitgeber




 
Mutterschutz
Merkblätter und Fach-Infos
Vorschriften und weitere Informationen
Seitenanfang Seite drucken

Baden-Württemberg - Die Gewerbeaufsicht Baden-Württemberg: