Anlagensicherheit

zum Login        

Anlagensicherheit


Industrieanlagen und Lager können aufgrund des Umganges mit gefährlichen Stoffen ein bedeutendes Gefahrenpotential in sich bergen. Bei Betriebsstörungen oder Störfällen können Personen-, Sach- und/oder Umweltschäden erheblichen Ausmaßes die Folge sein.
Um präventiv gegen das Auftreten von gefährlichen Ereignissen zu wirken, ist vom Gesetzgeber die Störfall-Verordnung formuliert worden.
An die Betreiber werden hohe Anforderungen, sowohl in technischer Hinsicht als auch im Bereich der Dokumentation, gestellt. Geregelt werden insbesondere das sicherheitstechnische Niveau dieser Firmen und das notwendige Sicherheitsmanagement, um einen gefahrlosen Betrieb zu gewährleisten. Großer Wert wird auch auf die Information der Öffentlichkeit gelegt. Bestimmte Betreiber müssen hierzu regelmäßig Informationen für das Verhalten im Gefahrenfall weitergeben.
Bei regelmäßige Inspektionen durch Vertreter der Regierungspräsidien werden die Vorgaben der Verordnung vor Ort überprüft.

Aufgaben der Gewerbeaufsicht

  •  Prüfung der Anlagensicherheit im Genehmigungsverfahren
  •  Prüfung von Sicherheitskonzepten
  •  Beurteilung interner Alarm- und Gefahrenabwehrpläne
  •  Regelmäßige systematische Überprüfung der störfallrelevanten Betriebsbereiche
  •  Anordnungen von sicherheitstechnischen Prüfungen durch Sachverständige
  •  Beratung von Betrieben über technische und organisatorische Maßnahmen
  •  Untersuchung von Störfällen und Störungen des bestimmungsgemäßen Betriebes

 
Immissionsschutz
Vorschriften und weitere Informationen
Seitenanfang Seite drucken

Baden-Württemberg - Die Gewerbeaufsicht Baden-Württemberg: